Bled zählt unumstritten zu den schönsten Plätzen Sloveniens. Eine Stunde ist das kleine Städtchen von Sloveniens Hauptstadt Laibach entfernt und ist mit seinem malerischen See zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert!

Obwohl Bled auch von sehr vielen Touristen besucht wird, bleibt der Charme des Örtchens bereits über Jahre hin erhalten. Allgemeine Informationen und den einen oder anderen Insider über Bled erhält ihr in diesem Beitrag!

Bootsfahrt zur Insel

In Bled gibt es die Möglichkeit mit einem Boot die Insel, die sich mitten im See befindet, zu besuchen. Das besondere daran ist, dass die Boote nicht mit einem Motor betrieben werden, sondern durch die Ruderbewegungen von Ortskundigen voran gebracht werden. In solch ein Boot passen etwa zehn Personen und Preis für eine Fahrt (hin- und retour) kostet für Erwachsene 17€ und für Kinder 10€. Die Fahrt zur Insel dauert etwa 20 Minuten. Bei der Insel angelangt, hat man eine halbe Stund Zeit um die kleine Insel zu erkunden. Danach geht es mit Ruderbewegungen wieder zurück zum Festland.

 

Die Insel erkunden

Bei der Insel angekommen, besteht die Möglichkeit diese zu entdecken, indem man entweder eine steile Stiege oder einen etwas gemäßigteren Weg entlang geht. “Oben” gibt es eine kleine Kirche, ein Restaurant und einige kleine Souvenirshops zu besichtigen. Reizend ist außerdem die schöne Aussicht, die man von vielen Punkten auf der Insel auf die Umgebung erlangen kann!

Mittagessen im Restaurant Sova Bled

Wenn ihr nach einem guten Restaurant sucht, bei dem ihr einkehren und euch bei schöner Aussicht auf die Insel vorzüglich speisen könnt, habe ich das richtige Lokal für euch: Das Restaurant Sova punktete bei mir mit sehr gutem und schön angerichtetem Essen, das schnell von netten, zuvorkommenden Kellnern serviert wurde. Bei meinem nächsten Ausflug nach Bled geht es definitiv wieder in dieses Restaurant, denn es gibt noch so viele Gerichte, die ich gerne noch kosten möchte!

Um den See flanieren

“Nach dem Essen sollst du ruh´n oder 1000 Schritte tun.” – Das besagt ein altes Sprichwort und in Bled bietet sich zweiteres sehr gut an: Es gibt nichts schöneres als seinen Verdauungsspaziergang direkt am Wasser in der ruhigen Umgebung Bleds zu tätigen. Denn im Gegensatz zu anderen bekannteren und gut besuchten Orten herrscht in Bled eine irrsinnige Ruhe, die einem in dem oft so gestressten Alltag sehr gelegen kommen kann!

Der perfekte Abschluss: Cremschnitten essen

Diese letzte Sache gehört bei einem Aufenthalt in Bled einfach dazu: Der Verzehr der allseits bekannten Cremschnitte. Die Cremschnitte stammt nämlich aus Bled und sie wird einem dort beinahe an jeder Ecke angeboten. Man mag zu dieser mächtigen Mehlspeise stehen wie man will, aber einem Besuch in Bled gehört sie aber auf jeden Fall dazu!